Behandlung

Parodontologie

Die Parodontitis ist eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparates, die mit einem Knochenabbau einhergeht. Gründe für die Entstehung einer Parodontitis sind neben genetischen und hormonellen Faktoren speziell das Einnisten von Bakterien in die Zahnfleischtaschen.

Ziel einer Parodontalbehandlung ist daher die Optimierung der Mundhygiene und das Eliminieren bzw. Reduzieren der Keime
in den Zahnfleischtaschen. Wird eine Parodontitis bei Ihnen festgestellt, führen wir eine systematische Behandlung durch. Nach einer intensiven Mundhygieneaufklärung und einer professionellen Zahnreinigung werden die vorhandenen Parodontitisinfektionen mit speziellen Ultraschalltechniken schonend und minimalinvasiv therapiert.

Eine zusätzliche medikamentöse Unterstützung durch eine lokale Antibiotikatherapie ist meist notwendig. Verlorengegangener Knochen bzw. Bindegewebe kann mit speziellen regenerativen Proteinen (Emdogain®) wieder aufgebaut werden. Die Zähne erhalten so wieder ihre Stabilität.